_mg_5527

Depotreport

10.04.2015


Aktueller Depotreport zu den 3 Anlagestrategien der Stefan Schumacher Vermögensverwaltung***

Kommentar zur aktuellen Marktsituation von Stefan Schumacher

Angetrieben von der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank hat sich das Bild der Kapitalanleger in den letzten Monaten weiter stark voneinander weg bewegt. Erhalten konservative Anleger auf Sparbüchern und Festgeldern gerade mal 0,2 – 0,4 % Zinsen, erfreuen sich chancenorientierte Anleger stetig steigender Kurse für Aktien, Aktienfonds und sogar der Markt der Rentenpapiere scheint momentan nur eine Richtung zu kennen. Voran liegt das aktuelle Marktumfeld und was sind die Hintergründe? Die Erläuterung dieses komplexen Zusammenspiels kann man auf eine simple Erläuterung zusammendampfen:
Mit der Entscheidung der Europäischen Union und der Zentralbank, den Euro und die Südstaaten und damit die politische Einheit der Europäische Union zu retten, sind massive Zinssenkungsprogramme aufgelegt worden, die dazu geführt haben, dass sich Banken so günstig wie nie zuvor refinanzieren können. Dies hatte zur Folge, dass wir die niedrigsten Baufinanzierungszinsen seit dem 2. Weltkrieg sehen und sich viele Verbraucher über sehr günstige Kreditzinsen freuen. Kehrseite dieser Medaille ist jedoch, dass es auf der Anlageseite bei Banken auch keine anständigen Zinsen gibt. Daher verbrennen viele Anleger momentan tausende von Euro auf Sparbüchern und Tagesgeldkonten. Durch die günstigen Refinanzierungen der Unternehmen und durch massive Zuflüsse von Kapital in die Börsen, sehen wir einen nunmehr 6 Jahre anhaltenden Aufwärtstrend im Bereich der Aktien und Renten mit teilweise zweistelligen Renditen pro Jahr. Die spannende Frage der nächsten Monate und Jahre wird weiterhin sein, wann kommt die Zinswende und was passiert dann mit den Märkten? Da hierzu niemand eine verlässliche Antwort geben kann oder eine Glaskugel besitzt, ist es umso wichtiger von Einzeltiteln oder Einzelfonds Abstand zu nehmen und Gewinne in vermögensverwaltende Strategien zu sichern und sich so gegen Verluste und Abstürze abzusichern. Denn schon der Nobelpreisträger Harry Markowitz wusste, dass man nicht alle Eier in einen Korb legen sollte, daher ist in diesen Tagen die Diversifikation der Geldanlage aktueller denn je.

Unter diesem Credo stehen auch die 3 Strategieportfolios der Stefan Schumacher Vermögensverwaltung. Durch die Auswahl und Verteilung der Gelder auf mehrere Einzelfonds und deren Korrelationen zueinander, sollen Risiken minimiert werden und Renditechancen möglichst effizient genutzt werden.

Daten und Fakten zur Entwicklung des Strategiedepots “Stabilität”

Ziel der Strategie ist die Erreichung einer Rendite, die 2-4% über dem Zins des 6 Monats Euribor liegt und eine Schwankung von 2 – 5% aufweist. Das Investment ist eher für den vorsichtigen Anleger geeignet, der sich mit seiner Anlage ein Zeitfenster von mindestens 3 Jahren eingeplant hat.
Der Zuwachs des Portfolios lag im letzten Jahr bei 11,29% und weist im 3 Jahreszeitraum eine Rendite von 8,1 % pro Jahr auf mit einer Schwankung von gerade mal 3,1 % pro Jahr. Damit liegt das Portfolio voll im Soll und übertrifft unsere Erwartungen mit einer deutlichen Outperformance.

Daten und Fakten zur Entwicklung des Strategiedepots “Ausgewogen”

Ziel der Strategie ist die Erreichung einer Rendite, die bei 4 – 6% pro Jahr liegt und eine Schwankung von 5 – 8% aufweist. Das Investment ist eher für den chancenorientierten Anleger geeignet, der sich mit seiner Anlage ein Zeitfenster von mindestens 5 Jahren eingeplant hat.
Der Zuwachs des Portfolios lag im letzten Jahr bei 19,46% und weist im 3 Jahreszeitraum eine Rendite von 12,01 % pro Jahr auf mit einer Schwankung von 4,55 % pro Jahr. Damit liegt auch das Portfolio voll im Soll und übertrifft unsere Erwartungen ebenfalls mit einer deutlichen Outperformance.

Daten und Fakten zur Entwicklung des Strategiedepots " Offensiv"

Ziel der Strategie ist die Erreichung einer Rendite, die durch stärkere Schwankungen und einen längeren Anlagezeitraum, im Schnitt größer 6% pro Jahr ist. Das Investment ist eher für den risikobereiten Anleger geeignet, der das Thema Investment mit begleitet und bereits Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt hat. Der Anleger hat sich mit seiner Anlage ein Zeitfenster von mindestens 7 Jahren eingeplant und möchte einen langfristigen Wertzuwachs deutlich über Marktzins erreichen und ist bereit, dafür höhere Schwankungen und Risiken zu akzeptieren.
Der Zuwachs des Portfolios lag im letzten Jahr bei 23,12% und weist im 3 Jahreszeitraum eine Rendite von 13,95 % pro Jahr auf mit einer Schwankungsbreite ( Volatilität ) von 5,56% % pro Jahr. Damit erzielte das Portfolio die stärksten Zuwächse und hat die deutlichste Outperformance erzielt.

Schlussbemerkung

Aufgrund der Entscheidung von Mario Draghi, die expansive Geldpolitik der EZB noch stärker auszuweiten und dem folgenden Anleihenkaufprogramm, werden die Märkte weiterhin mit immensen Geldsummen geflutet. Dies wird aus unserer Sicht zu einer weiteren Stärkung der Kurse von Aktien und Rentenfonds führen. Somit ist es zu empfehlen diese Positionen weiter stark zu halten. Der weiter schwelende Konflikt in der Ukraine, die Sanktionen gegen Russland und die anhaltenden Konflikte im Nahen Osten können an den Märkten jedoch schnell zu Verwerfungen führen, somit ist von einem weiteren Ausbau dieser Positionen vorerst abzusehen. Die Lösung des Südstaatenproblems innerhalb der EU und die Pläne und das Verhalten der amerikanischen Notenbank FED werden uns in diesem Jahr noch weiter beschäftigen.

Ich persönlich sehe in einigen Segmenten weiterhin gute Einstiegschancen und bin für die Entwicklung unserer Portfolios sehr zuversichtlich. Zudem haben wir bereits Optionen zur Sicherung von Gewinnen aufgebaut und können dem Anleger, der in den kommenden Wochen seine Gewinne mitnehmen möchte, attraktive Alternativen aufzeigen.

Allgemeine Hinweise
Dieser Bericht dient lediglich dem Report über unsere Anlagestrategien und stellt keine Anlageberatung dar. Diese muss zwingend im persönlichen Gespräch gemeinsam zwischen Berater und Mandant erarbeitet werden. Auch stellt dieser Report keine Anlageempfehlung dar, da diese von den individuellen Rahmenbedingungen der Mandanten abhängig ist und sich der Report nur auf Werte und Entwicklungen der Vergangenheit bezieht und demnach keinerlei Garantien für die Zukunft darstellt. Die Werte und Inhalte unseres Reports sind gründlich von uns recherchiert worden, jedoch übernehmen wir keine Gewähr für etwaige Abweichungen oder Änderungen. Aufgrund von sehr dynamischen Anlagekonzepten und Marktentwicklungen ist es unbedingt erforderlich, jede Anlage regelmäßig von uns überprüfen zu lassen, da sich sowohl die Fondszusammenstellung als auch die Gewichtungen ändern können.