Bausparen

Kleingarten, Wackeldackel, Gartenzwerg … Bausparen? – Nein, Bausparen und Spießigkeit, das ging eigentlich – außer in der Werbewelt – noch nie so recht zusammen. Im Gegenteil, es hat sich über Jahrzehnte bewährt. Ein Bausparvertrag ist noch immer ein attraktives Finanzierungsinstrument und eine sichere Möglichkeit Geld mit staatlicher Förderung aufzubauen. Ob als vermögenswirksame Leistung im Lohn- und Gehaltsrahmen oder als Teil eines Gesamtkonzeptes, „Bausparen“ ist up to date, wenn es innerhalb Ihrer Finanzierungsansprüchen richtig platziert wird! Ob Pastor Friedrich von Bodelschwingh ahnte, welche Flut an Tarifen seine „Bausparkasse für Jedermann“ 1885 auslösen würde, ist nicht bekannt. 22 Bausparkassen mit über 100 Tarifen halten jedenfalls das Bausparen lebendig. „Klar ist, dass über 120 Jahre später die Vielfalt der Möglichkeiten beim Bausparen Bauherren und Zinsjäger an die Grenze der Überforderung treibt“, so brachte es unlängst der Focus auf den Punkt. Dank unseres unabhängigen Portfolios in Sachen Bausparkassen bewähren wir uns durchaus als Fuchs – gerne auch an Ihrer Seite!
Vorteile: Flexible Kredite, Sparen mit staatlicher Förderung, Aufbau von Eigenkapital für wohnwirtschaftliche Massnahmen, günstige Zinssätze für Baukredite, hohe Beleihung möglich
Nachteile: geringe Guthabenzinsen in der Ansparphase, schlechte Transparenz, hohe finanzielle Belastung bei kurzer Tilgungsdauer, oft lange Auszahlungsfristen trotz Zuteilungsreife