Beteiligungen & geschlossene Fonds

In die geschlossenen Fonds kann man im Gegnsatz zu den offenen Varianten nur innerhalb eines Platzierungszeitraums investieren, danch wird der Fonds geschlossen. Der Erwerber eines Anteils an einem geschlossenen Fonds wird Unternehmer mit entsprechenden Chancen und Risiken. Geschlossene Fonds bieten dem Anleger Zugang zu lukrativen Märkten, die ansonsten nur Großanlegern zur Verfügung stehen. Mit einer Beteiligung an einem geschlossenen Fonds wird der Anleger Mitunternehmer einer Gesellschaft, die in ein konkretes Projekt investiert. Dabei kann es sich beispielsweise um eine Immobilie, ein Schiff oder eine Solaranlage handeln. Als Mitunternehmer partizipieren Sie am wirtschaftlichen Erfolg der Projekte. Der Anleger kann sich bereits im Vorfeld einer Anlageentscheidung über die geplante Investition, das Anlageobjekt und die Chancen des Marktes informieren. Zusätzlich ergänzt er durch die Beimischung unternehmerischer Beteiligungen seine Vermögensstruktur sinnvoll. Die breitere Streuung der Anlagen sorgt für eine stabilere Entwicklung des Gesamtvermögens. Die Art der Anlage kommt der deutschen Anlegermentalität entgegen: “Warum in die Ferne schweifen? Sieh das Gute liegt so nah!” In der Krise besinnen sich viele Deutsche ihres Johann Wolfgang von Goethe, Frei nach der Aussage seines Gedichtes “Erinnerung” heißt dies: Eigenes vermögen wird vorrangig in der Heimat gebunkert. Das zeigt sich auch in der arg gebeutelten Branche der beteiligungensmodelle: Wenn überhaupt, dann wird vor allem in Geschlossene Immobilienfonds mit deutschen Fondsobjekten investiert. Früher meist als fantasielose Langeweiler verschrien, trffen sie die Stimmungslage der vergangenen Jahre und zeigt, dass bei den Anbietern vor allem ein hohes Sicherheitsbedürfnis vorherrscht. Focus Money beschreibt den typischen, aktuellen Anleger: “Sie suchen risikoarme Investments mit stabilen Cashflows. Immobilienfonds können dieses Bedürfnis am ehesten erfüllen. Die Rendite wächst bei solchen Objekten zwar nicht in den Himmel, aber ist der Fonds zuverlässig konzipiert, gibt es solide Erträge.”
Keine Experimente. so der Anlegertrend. Fast die Hälfte der von der Bundesaufsicht zugelassenen geschlossenen Fonds investieren in Immobilien, davon zwei Drittel in deutsche Objekte. Schumacher Finanzen & Consulting gibt zu bedenken, dass eine Beteiligung an einem geschlossenen Fonds nur ein Baustein im Gesamtvermögen des Kunden darstellen sollte und als alleinige Anlage nicht geeignet ist. Bei der sinnvollen Beimischung geschlossener Fonds sind wie bei den offenen Fonds die Anlageziele genau zu berücksichtigen. Grundsätzlich gilt, dass die Ziele nur durch die richtige Kombination mehrerer und sorgfältig aufeinander abgestimmter Vermögensbausteine zu erreichen sind! Im Bereich der geschlossenen Fonds und der Unternehmensbeteiligungen (“Private Equity”) gibt es auch mittlerweile unzählige Möglichkeiten sein Geld zu investieren, meist mit langen Bindungen, Nachschußverpflichtungen und diversen Risiken. Diese Punkte werden oft von Beratern unter den Tisch fallen gelassen. Darüber hinaus sind auch steuerliche Aspekte sowie die aufwendige Betreuung durch Schumacher Finanzen & Consulting sowie dem Netzwerk aus Steuerberater und Wirtschaftsprüfer zu beachten. Dennoch, auch im Bereich der geschlossenen Fonds gibt es sinnvolle Investments und arbeitet Schumacher Finanzen & Consulting mit führenden Gesellschaften der Branche zusammen.